Wer wollte eigentlich im Winter bauen?

Tja, wir auf jeden Fall nicht. Nur leider hat man es ja nicht in der Hand. Wenn wir im September mit dem Bau begonnen hätten wie geplant, dann wäre uns der Frost jetzt wahrscheinlich auch egal gewesen. Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Nun ist es also zu kalt zum mauern. Und keine Mauer, kein Dachstuhl. Und zum klinkern ist es auch eh zu kalt. So warten wir nun schon den ganzen Februar und haben Zeit uns über andere Sachen Gedanken zu machen. Wollen wir vielleicht doch eine andere Fliese? Was machen wir mit dem Badezimmer? Irgendwas zwischen zeitlos – modern und ich mag es gern ein bisschen landhaus-kitschig. Schwierig schwierig.

Heute haben wir uns mit dem Außenanlagen Mensch getroffen, den wir von der Nordbau in Neumünster kennen. Er war mit uns auf der Baustelle und hat sich alles angeguckt. Nun wird er ein Angebot fertig machen für eine Carpot-Schuppen Kombination. Pflasterarbeiten, Kieselkante, Terasse, Zäune, Rasen usw.. Wahrscheinlich werden wir einiges streichen müssen aber wir wollen uns den Preis erstmal anschauen. 20180210_135322.jpg

Werbeanzeigen