Fußbodenheizung, Abwasser und Estrich

Am Montag ging es direkt mit der Fußbodenheizung los. Hierzu wurden auf der Dämmung die Heizschleifen durch das Haus gelegt.

Dann kam das Drama mit den Fliesen. Hier kam ein Angebot vom Fliesenleger das höher war als unsere Kalkulation. Das Angebot war auch für uns nicht zu durchschauen, daher dachten wir erstmal es wäre ein Fehler vom Fliesenleger. Der wollte nun auch dringend, dass wir unterschreiben, damit er die Fliesen in Italien bestellen kann. Also fragten wir den Bauleiter, ob der Fliesenleger vielleicht falsche Informationen hätte und nicht wüsste, was wir bei TM schon alles mitgekauft hätten. Der Bauleiter fand das Angebot aber in Ordnung. Also haben wir zwei Stunden lang alles nachgerechnet (die Flächen und Wände im Katalog), die Unterlagen von TM durchsucht und eine Stunde mit dem Fliesenleger telefoniert. Der erklärte und sehr genau sein Angebot und wir mussten zugeben das alles stimmt. Nach dem ganzen hin und her mussten wir feststellen, dass der „Fehler“ bei TM liegt. Hier haben wir nämlich ungefähr 160 qm Fliesenbelag gekauft. Gefliest werden aber nur 130 qm. Die Differenz muss also noch verrechnet werden. Also müssen wir das mit TM klären, der Fliesenleger hat alles richtig gemacht.

Donnerstag und Freitag kam der Abwassermensch. Dieser rief an und sagte uns die Rohre seien voller Beton. Das hat der Maurer beim Bodenplatte gießen verdödelt. Er kann die Anschlüsse so nicht setzen. Für uns erstmal voll das Drama. Was machen wir jetzt? Ist das zu beheben? Müssen wir die anderen Anschlüsse verschieben, kann der Estrich überhaupt Samstag kommen? An solchen Tagen bringt bauen überhaupt keinen Spaß. Erst das Fliesen Thema und dann noch sowas!

Abends um 7 rief unser Bauleiter dann an. Ja, dumm gelaufen meint er. Aber kein Problem. Der Maurer kommt am nächsten Tag und tauscht die Rohre aus. So etwas kommt öfter mal vor und ist nicht so schlimm wie es klingt.

Im Endeffekt war es auch gar kein Problem, der Maurer tauschte alles aus. Der Tiefbauer erstellte die Anschlüsse und hat sehr ordentlich und zügig gearbeitet. Wir sind heil froh das nun doch alles so gut geklappt hat und freuen uns darüber, dass unser Bauleiter sich so gut kümmert und unser Tiefbauer so gut gearbeitet hat.

Am Samstag kam dann der Estrich. Heute durften wir ihn zum ersten Mal betreten. Ein ganz neues Raumgefühl. Die Fenster und Türrahmen kommen einem plötzlich so niedrig vor. Aber die Räume wirken etwas größer als vorher. Unsere Badewanne hingegen sieht sehr niedrig aus. Die wollten wir eigentlich in Standard Höhe haben und nicht abgesenkt, wie es heute oft gemacht wird. Wir baden eigentlich nie und ich wollte einen bequemen Sitzplatz zum Zähne putzen haben. Hier ist nun noch Klärungsbedarf. Aber alles in allem ist erstmal wieder alles in Ordnung. Heute sollten wir ein Fenster pro Etage auf Kipp machen. Ab morgen sollen wir dann drei bis vier Mal täglich Stoßlüften für 20-30 Minuten. Nun müssen wir uns auch dringend um die Spachtel und Malerarbeiten kümmern.

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Fußbodenheizung, Abwasser und Estrich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s